Gürteltaschen aus Leder

Als Gürteltaschen lassen sich drei grundverschiedene Typen unterscheiden. Zurzeit beliebt ist die Bauchtasche, die ein Segment eines Gürtels darstellt und auch als "Crossover-Bag" getragen wird. Daneben gibt es kleine Taschen für ein Telefon, Schlüssel oder andere Dinge des täglichen Bedarfs, die mit ein oder zwei Schlaufen an einen Gürtel gehängt werden. Eine dritte Form sind Taschen, die in einen Gürtel eingearbeitet werden.

noch mehr lesen…

noch mehr lesen…

4 Artikel

  1. Ascona schwarz
    Cognac
    Bordeaux
    89,00 €
    Inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei in DE
  2. Hunting Schwarz
    Hunting Braun
    79,00 €
    Inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei in DE
  3. -19%
    Normalpreis 98,00 € Sonderangebot 79,00 €
    Inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei in DE
  4. 69,00 €
    Inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei in DE

4 Artikel

Bauchtaschen

Bauchtaschen haben eine Funktion wie eine kleine Handtasche oder Gelenktasche. Ihre Größe erlaubt die Aufnahme von Dingen des täglichen Bedarfs, z.B. von Ausweisen, der Geldbörse, oder dem Telefon. Ihre Seiten verjüngen sich und sind mit den Elementen eines Gürtels verbunden, der sowohl ein Tragen an der Hüfte wie über der Schulter erlaubt.

Die Bauchtaschen von Corf Bags haben ein großes Hauptfach und weitere Reißverschlussfächer auf der Vor- und Rückseite, die für das Telefon oder Karten genutzt werden.

Die Bauchtasche entspricht der derzeitigen sportlichen Kleidermode. Sie erlaubt eine große Bewegungsfreiheit, da die Hände frei bleiben. Außerdem gibt die Befestigung am Körper große Sicherheit gegen Verlust oder Diebstahl.

Bauchtaschen werden sowohl von Herren wie auch von Damen gerne genutzt.

Traditionelle Gürteltaschen

Traditionelle Gürteltaschen bestehen aus kleinen Etuis, die an ihrer Rückseite ein oder zwei Schlaufen zum Anhängen an den Gürtel aufweisen. Meist sind derartige Gürteltaschen klein und für einen bestimmten Zweck gedacht, etwa die Aufnahme von Schlüsseln oder eines Telefons.

Bei Corf Bags finden Sie eine Gürteltasche, in die neben dem Telefon auch Ausweise, ein Portemonnaie oder eine kleine Camera passen. Zur Befestigung wird der Gürtel durch zwei an der Rückseite angebrachte Schlaufen geschoben.

Traditionelle Gürteltaschen haben gegenüber Bauchtaschen den Vorteil, dass sie ein Wechseln des Gürtels ermöglichen bzw. der Gürtel auch einmal ohne die Tasche benutzt werden kann.

Taschen im Gürtel

Bekannt sind auch Gürtel, die auf ihrer Rückseite eine Reißverschlusstasche aufweisen. Die Taschen werden meist für Geldscheine benutzt, die je nach Breite des Gürtels mehr oder weniger oft gefaltet werden müssen. Derartige Gürteltaschen bewähren sich aus Reisen, da der Inhalt besonders geschützt ist.