Ledertaschen können viele Jahre genutzt werden. In diesem Beitrag möchten wir erklären, wie Sie Ledertaschen richtig pflegen.

Im Laufe der Zeit lassen sich Spuren des Gebrauchs nicht vermeiden. Kanten von Businesstaschen oder Weekendern werden mehr oder weniger stark beansprucht, und Kugelschreiber oder Kosmetika können Flecken hinterlassen. Auch möchte man oft eine alte Ledertasche reinigen, wenn sie einen viele Jahre begleitet hat.

Schon beim Kauf können Sie die Oberfläche einer Leder-Handtasche imprägnieren und so vor Regen oder Verunreinigungen schützen. Dies kann durch eine Behandlung mit Sprays oder Cremes geschehen, die einen Schutzfilm auf der Oberfläche des Leders bilden. Wenn Sie schon nach dem Kauf Ihre neue Ledertasche pflegen, so hilft dies, die ursprüngliche Optik zu erhalten.

Die wichtigsten Maßnahmen zum Erhalt oder Veränderung der Optik einer Ledertasche sind:

  • Schutz vor Flecken durch Imprägnierung
  • Reinigung mit einem feuchten Tuch oder Lederseife
  • Umfärben oder Auffrischung mit hochwertigen Farbmitteln

Nachträglich kann die Oberfläche einer Ledertasche mit einer hochwertigen Creme wieder aufgefrischt und auch die ursprüngliche Farbe wiederhergestellt werden.

Bei Naturledertaschen bildet sich an der Oberfläche eine Patina. Tageslicht und Tragespuren führen zu einem Nachdunkeln der ursprünglichen Farbe. Diese Veränderung wird bei diesem Ledertyp als typisch angesehen und akzeptiert. Eine Pflege kann mit hochwertigen Wachsen erfolgen, die auch die Geschmeidigkeit des Leders erhalten.

Wie lassen sich Ledertaschen reinigen?

Im Laufe der Zeit auftretende Verschmutzungen einer Lederbekleidung oder Tasche lassen sich in der Regel oft schon mit einem leicht angefeuchteten Tuch entfernen. Dabei sollte nur wenig Wasser verwendet und die Fläche gleichmäßig abgerieben werden, damit keine Flecken entstehen.

Verschmutzung oder Fleckenbildung sind abhängig von der Nutzung einer Ledertasche. Die Pflege einer Leder-Aktentasche erfordert häufig die Beseitigung von Flecken durch Kugelschreiber oder Tinte. Zur Pflege von Handtaschen müssen oft Flecken von Speisen, Kaffee oder anderen Getränken entfernt werden. Die Verschmutzung wird bei einer Damentasche aus einem hellen Glattleder stärker sichtbar sein und unangenehmer auffallen als bei einer Schultertasche oder Reisetasche aus schwarzem oder braunem Rindsleder.

Im Folgenden finden Sie spezifische Regeln für typische Verunreinigungen.

Wasser- und Regenflecken

Wasser- oder Regenflecken lassen sich vermeiden, indem man die Tropfen mit einem trockenen Tuch abwischt. Bei einem Rucksack aus einem Leder mit einer Deckzurichtung werden keine Spuren bleiben. Bei Taschen aus Anilinleder können sich Flecken bilden, wenn die Tropfen nicht rechtzeitig abgewischt werden. Die Sichtbarkeit dieser Flecken lässt sich nur verringern, indem man die betreffende Stelle großflächig mit einer hochwertigen Creme oder Bienenwachs abreibt.

Bild
Pflege von Ledertaschen mit einer hochwertigen Creme

Kugelschreiber- und Tintenflecken

Spuren von Kugelschreibern oder Tintenflecken entstehen gerne bei Aktentaschen oder Schreibmappen. Eine Entfernung kann mit Zitronen-, Weinsäure oder Spiritus versucht werden, ist aber meist sehr schwierig. Bei helleren Farben kann die Zurichtung angelöst werden und sich ein größerer Fleck bilden. Daher sollte man immer zunächst an einem weniger sichtbaren Teil der Tasche – z.B. am Boden –, prüfen, wie das Leder auf das Reinigungsmittel reagiert.

Flecken von Speisen oder Ölen

Bei Flecken von Speisen oder Ölen hängt die Möglichkeit der Entfernung davon ab, wie schnell diese durch ein Filterpapier aufgenommen werden können. Je nach Zurichtung des Leders kann der Flecken auch mit Benzin oder einem Fettlösemittel vorsichtig abgerieben und wieder mit Filterpapier abgetupft werden.

Kaffeeflecken

Flecken von Kaffee oder auch Kakao lassen sich entfernen, indem man die Stellen mit Glycerin oder Glykol betupft und anschließend mit einer Seifenlösung vorsichtig abreibt.

Obst, Wein und Fruchtsäfte

Frische Flecken von Wein, Obst und Fruchtsäften werden mit Kochsalz bestreut, das anschließend abgebürstet wird. Danach kann die Stelle mit einer Feinwaschmittellösung vorsichtig abgerieben werden.

Nagellack

Flecken mit Nagellack lassen sich mit Aceton anlösen und mit einem mit Spiritus angefeuchteten Tuch abreiben.

(Diese und weitere Möglichkeiten s. K. Fuchs, M. Fuchs, L. Derichs: Faszination Leder, 2. Auflage Frankfurt 2019, S. 238 ff)

Darf man Ledertaschen waschen?

Durch Waschen und anschließendes Trocknen kann man Leder schrumpfen lassen. Bei fertigen Taschen kann zum Ende des Herstellungsprozesses so ein Used Look erzielt werden. Auf keinen Fall sollte man eine Leder-Handtasche waschen, wenn dies nicht vom Hersteller empfohlen wird.

Wiederherstellen und Auffrischen der Lederfarbe

Die Möglichkeit, Optik und Farbe einer Ledertasche wieder auffrischen zu können, hängt vom Grad der Veränderung bzw. Beeinträchtigung und unterschiedlichen Faktoren ab.

Häufigkeit der Nutzung einer Ledertasche

Bei der Beanspruchung einer Ledertasche spielt nicht nur das Alter, sondern auch die Häufigkeit der Benutzung eine wichtige Rolle. So werden die Ecken und Kanten einer täglich benutzten Aktentasche nach kürzerer Zeit Spuren des Abriebs aufweisen als eine Reisetasche, die nur zwei oder drei Mal im Jahr mitgenommen wird.

Intensität der Belastung

Aber auch die Intensität der Belastung ist wichtig. So kann eine Reisetasche auch nach der ersten Reise Scheuerstellen aufweisen, wenn sie auf einem Transportband hängen bleibt oder unsachgemäß verladen wird. Derartige Schäden entstehen gerne dann, wenn Sie Ihre Tasche zum Transport per Flugzeug oder Bahn aufgeben müssen.

Glattleder oder genarbte Leder

Bei einem Glattleder ist die Oberfläche empfindlicher als bei einem genarbten Leder. Wenn Sie eine Tasche aus Glattleder auffrischen, müssen Sie darauf achten, durch die Behandlung mit einer Creme keine Flecken zu verursachen. Bei anilingefärbten Ledern sollten Sie versuchen, Kratzer oder Flecken zunächst einmal nur mit einem angefeuchteten Tuch zu beseitigen oder eine hochwertige Creme aus Bienenwachs benutzen. Die behandelten Flächen sollten sorgfältig nachpoliert werden, damit sie nicht abfärben können.

Die Oberfläche eines genarbten Leders hat eine weniger regelmäßige Struktur, auf der Spuren der Nutzung und der Pflege nicht so leicht zu erkennen sind.

Durchfärbung des Leders

Schäden durch eine mechanische Beanspruchung sind bei Taschen besonders leicht sichtbar, wenn diese aus einem „nicht durchgefärbten“ Leder hergestellt sind. Kratzer fallen leichter auf, wenn unter der Farbschicht der Lederoberfläche die hellere Farbe der Haut erscheint. Dies ist bei Businesstaschen oft an Ecken und Kanten oder an den Griffen zu erkennen.

Ledertaschen werden ähnlich beansprucht wie Schuhe. Daher können zum Auffrischen oder Wiederherstellen der Farbe auch die gleichen hochwertigen Cremes benutzt werden, die für Schuhe angeboten werden. Wichtig ist, dass die Creme gleichmäßig über eine größere Fläche aufgetragen und anschließend gut „abpoliert“ wird. Lesen Sie gerne mehr über die Herstellung von Ledertaschen und das Gerben von Leder in unserem Ratgeber.

Auch durch intensives Sonnenlicht kann die Farbe z.B. einer Umhängetasche verblassen oder ausbleichen.

Die Verwendung von Pflegemitteln als Sprays oder Cremes kann auch beim Kauf einer neuen Ledertasche als Schutz gegen eine Verschmutzung oder der Bildung von Flecken dienen.

Merksätze zur Ledertaschenpflege:

  • Ledertaschen lassen sich wie Schuhe pflegen und auffrischen.
  • Zum Auffrischen sollen hochwertige Cremes benutzt werden.

Besonderheit von rauem Leder wie Nubuk- und Veloursleder

Kennzeichen von Nubuk- und Veloursledern ist die aufgeraute Oberfläche. Diese Leder dürfen nicht mit Creme behandelt werden, da dies zur Bildung von Flecken führt. Ein Schutz kann mit einem Imprägnier-Spray erfolgen, eine Reinigung mit einem feuchten Schwamm und durch Abbürsten der trockenen Oberfläche.

In der Corf-Kollektion verarbeiten wir keine Nubuk- oder Veloursleder.

Wie finde ich die richtige Pflegeanleitung?

Ratschläge zur richtigen Pflege Ihrer Ledertasche gibt Ihnen gerne Ihr Händler, oder Sie finden sie in der Regel auf der Website des Herstellers.

Alle Ledertaschen von Corf Bags lassen sich mit Bienenwachs oder hochwertigen Cremes pflegen, die die Farbe nicht lösen. Kleinere Verunreinigungen können mit einem feuchten Tuch beseitigt werden.

Gerne steht Ihnen aber auch unser Service zur Beratung oder zur Auffrischung Ihrer Tasche zur Verfügung.